Marleen Nelen: Expedition ins Ungewisse

Expedition ins Ungewisse Book Cover Expedition ins Ungewisse
Marleen Nelen, Thomas Ansgar Ostheim,
Roman, Erzählung
Urachhaus
2009
Gebundene Ausgabe
237

An Bord mit Magellan: Julio, ein 9-jähriger Waisenjunge, wird vom reichen Edelmann Don Nino als Sklave gekauft. Julio muss arbeiten, erhält aber auch drei Jahre lang Unterricht. Don Nino vermittelt ihm sein Weltbild. Er unterstützt die Reise von Magellan finanziell und nimmt mit Julio daran teil. Die Gewürzinseln (Molukken) sollen anstatt von Osten, von Westen erreicht werden. Die Kugelgestalt der Erde wäre so bewiesen. Sowohl Don Nino als auch Magellan überleben diese anspruchsvolle Reise nicht. Julio macht die Strapazen mit und bleibt am Leben. Übersichtlich und interessant ist die Geschichte zu Beginn, im Haus von Don Nino. Dann erzählt der Roman aus der Sicht des Sklavenjungens die fast dreijährige Weltumseglung auf realistische Weise. Rauhe Sitten herrschten damals. Beim Lesen des Romans sollte man eine dicke Haut haben. Wohl wegen ihrer Brutalität, werden die Ereignisse distanziert beschrieben. Leider fehlt es den Charakteren deshalb oft an Tiefe. Da zahlreiche Personen vorkommen, wäre ein Personenregister hilfreich gewesen. Nützlich ist das Kartenmaterial und das Register der nautischen Ausdrücke. Ab 13 Jahren, ***, Orli Herz.

Hinterlasse jetzt eine Rezension

Rezension hinterlassen